Abschlussgottesdienst der 4.Klasse

Unter strenger Einhaltung der aktuellen Corona – Regeln fand in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien der Abschlussgottesdienst für die Viertklässler statt. Pfarrer Michael Reißer empfing die Kinder und ihre Lehrkräfte Frau Bindl und Frau Brey bereits vor der Kirche. In der Pfarrkirche St. Andreas angekommen, fanden die Schüler der 4. Klasse perfekt vorbereitete Plätze vor. Zu Beginn des Gottesdienstes erhielten alle die Möglichkeit Gott für die verschiedenste Dinge in diesem Schuljahr zu danken. Neben dem Dank für gute Noten und tollen Lehrern, bedankten sich die Schüler auch immer wieder bei Gott, dass sie in diesem Schuljahr gesund geblieben sind. Im Anschluss las Lehramtsanwärterin Anna Brey die Lesung. Auf ihrem Sitzplatz fanden die Kinder ein buntes Bild, das die Arche Noah abbildete. Hier stellte Pfarrer Michael Reißer einen engen Zusammenhang zu Corona her. Auch wir suchten in den letzten Wochen Schutz in unseren Häusern vor Corona, genau wie einst Noah vor der Flut. Ganz langsam und mit kleinen Schritten nähern wir uns nun wieder der Normalität an. Auch Noah ließ seine Tiere nur Stück für Stück wieder raus. Im Anschluss konnten die Viertklässler und ihre Lehrer Wünsche an Gott für die Zukunft äußern. Auch hier war das Thema Corona wieder sehr präsent. Die meisten wünschten sich wieder ihr altes, sorgenfreies Leben zurück. Abschließend beendete Pfarrer Michael Reißer den Gottesdienst mit einem Segen für die Kinder der vierten Klasse. Genauso hatte vor einigen Jahren ihre Grundschulzeit begonnen – mit Gottes Segen.

Willkommen an der Grundschule Pemfling!

Abschlussgottesdienst der 4.Klasse

Unter strenger Einhaltung der aktuellen Corona – Regeln fand in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien der Abschlussgottesdienst für die Viertklässler statt. Pfarrer Michael Reißer empfing die Kinder und ihre Lehrkräfte Frau Bindl und Frau Brey bereits vor der Kirche. In der Pfarrkirche St. Andreas angekommen, fanden die Schüler der 4. Klasse perfekt vorbereitete Plätze vor. Zu Beginn des Gottesdienstes erhielten alle die Möglichkeit Gott für die verschiedenste Dinge in diesem Schuljahr zu danken. Neben dem Dank für gute Noten und tollen Lehrern, bedankten sich die Schüler auch immer wieder bei Gott, dass sie in diesem Schuljahr gesund geblieben sind. Im Anschluss las Lehramtsanwärterin Anna Brey die Lesung. Auf ihrem Sitzplatz fanden die Kinder ein buntes Bild, das die Arche Noah abbildete. Hier stellte Pfarrer Michael Reißer einen engen Zusammenhang zu Corona her. Auch wir suchten in den letzten Wochen Schutz in unseren Häusern vor Corona, genau wie einst Noah vor der Flut. Ganz langsam und mit kleinen Schritten nähern wir uns nun wieder der Normalität an. Auch Noah ließ seine Tiere nur Stück für Stück wieder raus. Im Anschluss konnten die Viertklässler und ihre Lehrer Wünsche an Gott für die Zukunft äußern. Auch hier war das Thema Corona wieder sehr präsent. Die meisten wünschten sich wieder ihr altes, sorgenfreies Leben zurück. Abschließend beendete Pfarrer Michael Reißer den Gottesdienst mit einem Segen für die Kinder der vierten Klasse. Genauso hatte vor einigen Jahren ihre Grundschulzeit begonnen – mit Gottes Segen.